Die Dilution bzw. Blue Farben

   Die Dilutionsfarben der Bengalkatze werden durch das sogenannte Dilutegen "d" (auch Verdünnungs- bzw. Aufhellungsgen genannt) hervorgerufen.

    Die Katze muss reinerbig für das Dilutegen, also "d/d" sein, damit es zur Ausprägung dieses rezessiven Genes kommt. Da das Dilutegen "d" nicht an eine bestimmte Farbe gebunden ist- ist diese    "Schattierung" bei allen Bengalfarben möglich.

Besonders die "blue"-Zucht befindet sich noch tief in den Kinderschuhen, daher würde es sich nicht lohnen hier alle theoretisch möglichen Farben mit in der Schattierung "blue" aufzuführen. Diese    Bildergalerien würden noch einige Zeit ungefüllt bleiben. Auf der Welt gibt es nur sehr, sehr wenige Blues und nur ein paar wenige Exemplare von Snow-Blue.

    Theoretisch möglich sind, zusätzlich zu den oben aufgeführten, folgende Blue Farben:

blue silver spotted/marbled tabby

blue silver lynx point spotted/marbled tabby

blue silver mink spotted/marbled tabby

blue silver sepia spotted/marbled tabby

     

blue silver charcoal spotted/marbled tabby

blue silver lynx charcoal spotted/marbled tabby

blue silver mink charcoal spotted/marbled tabby

blue silver sepia charcoal spotted/marbled tabby

 


blue smoke spotted/marbled tabby

blue lynx smoke spotted/marbled tabby

blue mink smoke spotted/marbled tabby

blue sepia smoke spotted/marbled tabby

blue charcoal spotted/marbled tabby

blue lynx point charcoal spotted/marbled tabby

blue mink charcoal spotted/marbled tabby

blue sepia charcoal spotted/marbled tabby

     

blue (melanistic/solid) spotted/marbled tabby

blue lynx solid spotted/marbled tabby

blue mink solid spotted/marbled tabby

blue sepia solid spotted/marbled tabby 

          

blue lynx point spotted/marbled tabby

blue mink spotted/marbled tabby

blue sepia spotted/marbled tabby